Rezension: Amy & Matthew

Mal wieder „etwas anderes“ lesen – das war meine Erwartung, als dieser Roman in meinem Briefkasten landete. Von Anfang war mir auch klar, dass er tatsächlich etwas anders ist – mal gut und mal schlecht gemeint. Wirklich interessant sind jedoch von der ersten Seite an die Charaktere: Da ist Amy, das Mädchen mit der Behinderung, beherrscht mehrere Sprachen, ist jedoch kaum in der Lage, ihre Muttersprache zu sprechen. Sie merkt plötzlich, wie viel ihr verwehrt wurde von dem Leben eines normalen Teenagers – ganz ehrlich und bodenständig geht die Autorin dabei an das Problem heran. Und dann ist da Matthew, dieser Junge, der doch eigentlich ganz normal ist, hätte er da nicht auch so einige Probleme, Zwänge und mehr. Und dann sind da noch Amys blonde Locken, die sie für ihn jedes Jahr ein bisschen attraktiver machen, und nicht zuletzt Amys Mutter, die aus ihrer Tochter mehr und mehr ein wissenschaftliches Experiment macht. Der Roman ist erschreckend ehrlich, manchmal dabei fast schon platt, aber immer nah an der Realität dran. Die Handlung ist gut überlegt und wird nach und nach aufgerollt, sodass es wirklich Spaß macht, den beiden zu folgen. Was mich bei weitem nicht überzeugen konnte, war hingegen der Schreibstil: Er ist langatmig und Spannung kommt so gar nicht auf. Dinge werden erklärt und wiederholt, mehr erzählt als gezeigt. Für mich ist das der Grund, warum ich den Roman eher nicht weiterempfehlen würde – und das trotz einer interessanten Thematik und tollen Charakteren: Der Schreibstil hat es mir leider unmöglich gemacht, bis zum Ende zu kommen.

Ein herzliches Dankeschön geht dennoch an Heyne Fliegt für mein Rezensionsexemplar. Hier kannst du es selbst bestellen!

Amy

Advertisements

Kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s