Bookblogger Vocab: 18 Plattformen, die jeder Buchblogger kennen sollte

Vocab1

Heute beginnt eine neue Serie: Bookblogger Vocab! Was damit gemeint ist? In letzter Zeit habe ich per E-Mail so viele Fragen zugeschickt bekommen von neuen Buchbloggern, die gerade ihren Weg in die Buchblogger-Welt machen. Tatsächlich gibt es so wenig Informationen im Netz, dass ich mir überlegt habe, einmal zusammenzustellen, welche Plattformen man kennen sollte, weil sie deinem Buchblog weiterhelfen können!

Für Lesebegeisterte

Lovelybooks – Ich war ganz überrascht, als ich vor kurzem in meinen Statistiken gelesen habe, wie viele Leser mir diese Plattform täglich einbringt! Hier treffen sich Vielleser und teilen ihre Rezensionen, nehmen an Leserunden teil und verlosen Bücher. Viele Verlage freuen sich, wenn du deine Rezensionen auch hier veröffentlichst, und es ist ein toller Weg, um andere Vielleser kennenzulernen.

Goodreads – Sozusagen das englischsprachige Vorbild von lovelybooks. Hier bin ich selbst noch nicht aktiv, jedoch kann man dort auch viele deutschsprachige Leser und Blogger treffen. Toll ist auch, dass Goodreads schöne Widgets bietet, sodass der Lesestatus, den du dort eingibst, auch auf deinem Blog angezeigt wird.

Amazon – Eigentlich natürlich keine Leseplattform, aber da so viele Bücher über Amazon bestellt werden, freuen sich die Verlage, wenn du deine Rezensionen dort veröffentlichst. Dies ist und bleibt allerdings fragwürdig – schließlich hat Amazon nicht nur einen positiven Effekt auf den Buchmarkt.

Was liest du? – eine ähnliche Plattform wie lovelybooks, ebenso deutschsprachig. Sie bietet aber auch ein tolles Magazin und veranstaltet regelmäßig Leserunden. Ein guter Weg, um auf dem Laufenden zu bleiben, wenn es um Neuerscheinungen & Co. geht!

Vorablesen – eine Plattform, die regelmäßig Leseproben von größtenteils noch nicht erschienenen Büchern ins Netz stellst. Wenn du deine Meinung zu der Leseprobe dort veröffentlichst, hast du die Chance, eins von 100 Freiexemplaren zu gewinnen!

Für Buchblogger

Blogg Dein Buch – um dich hier anmelden zu können, wird dein Blog zuerst einmal geprüft – er muss also eine gewisse Anzahl an Followern etc. vorweisen können. Danach kannst du dich für verschiedene Bücher bewerben, die ausschließlich Bloggern zugeschickt werden. Entscheidet sich der Verlag für dich, so hast du 30 Tage Zeit, um dieses Buch zu rezensieren. Was mich in den letzten Wochen besonders begeistert hat, ist, dass BDB zahlreiche englischsprachige Titel im Programm hatte!

Bloggerportal – gibt es erst seit kurzem und gehört zu Random House, sprich Verlagen wie cbj, cbt, Heyne und mehr. Auch das Bloggerportal verlangt eine Prüfung deines Blogs. Danach hast du die Möglichkeit, dich für jedes Buch aus einem der teilnehmenden Verlage zu bewerben!

Für neue Kontakte

Facebook – ich bin hier selbst nicht vertreten, weil ich nie ein großer Facebook-Fan war. Dennoch treiben sich hier auch viele Leser herum und viele Blogs haben ihre eigene Seite!

Twitter – für mich der Ort, um Buchblogger kennenzulernen und die eigenen Rezensionen zu bewerben. Keine andere Plattform bringt mir im Moment so viele Referrer ein wie diese. Auf Twitter kannst du ganz leicht andere Blogger treffen, die ähnliche Bücher lesen wie du!

Instagram – mein absolutes Lieblings-Soziales Netzwerk. Es gibt zahlreiche tolle Buchaccounts – auch deutschsprachige, obwohl es mittlerweile Mode geworden ist, dass viele zuerst einmal in Englisch posten. Hier geht es in erster Linie um Bilder – finde ich toll!

Pinterest – so ganz ist der Trend wohl noch nicht in die Buchbloggerwelt durchgedrangen, aber es beginnt… 😉

Youtube – immer mehr Blogger gehen unter die Vlogger! Wenn du nicht ständig Rezensionen tippen möchtest, kannst du auch deinen eigenen Youtube-Kanal eröffnen und dort die Bücher, die du liest, besprechen!

Google + – ein Trend, der sich langsam aber sicher durchsetzt, zum einen weil die Plattform ähnlich wie Facebook Follower einbringt, zum anderen weil sie es leicht macht, neue Kontakte zu knüpfen.

Für Follower

Bloglovin – hier kann sich jeder Blogger anmelden, um seinen Blog in den Feed zu stellen, und jeder Leser kann sich seinen eigenen Feed aus seinen Lieblingsblogs zusammenstellen. Ich muss ehrlich sagen: Ohne bloglovin wäre ich aufgeschmissen! Hier lande ich immer, wenn ich durch meine Lieblingsblogs stöbern möchte.

blog-connect – für mich funktioniert diese Plattform nicht allzu gut, denn allzu viele Klicks habe ich von ihr noch nie bekommen. Ehrlich muss ich auch zugeben, dass ich mich dort selten blicken lasse – prinzipiell funktioniert sie aber ähnlich wie bloglovin.

bloggerei – ein weiterer Feed mit der Besonderheit, dass er redaktionell betreut wird, sprich dein Blog bei der Anmeldung zuerst überprüft wird. Außerdem eine der wenigen rein deutschsprachigen Plattformen!

Außerdem…

Der Blogger Kodex – einige Hinweise für gute Kooperationen, Leseexemplare & Co.!

Iron Buchblogger – ein Gemeinschaft von Buchbloggern!

Blue

Welche Plattformen würdest du einem Neuling außerdem empfehlen? Auf welchen Plattformen bist du vertreten?

P.S.: Hier geht es weiter zur Buchblogger Edition von „What’s in my bag?“ und zu meiner Rezension zu „Girl Online„!

Are you a new bookblogger? Today I have collected some of the platforms I would recommend any new bookblogger to use! There are some which are available for english Bloggers as well: Goodreads for example connects you with other readers and Facebook, Instagram, Pinterest, Youtube and Google + are more great ways to stay connected. Also, you can use bloglovin and blog-connect to get more followers! Are you using these platforms? Are there any you would like to add to the list?

Advertisements

14 Antworten zu “Bookblogger Vocab: 18 Plattformen, die jeder Buchblogger kennen sollte

  1. Pingback: Bookblogger Vocab: Von der Montagsfrage zur Blogtour | Zeilentanz·

  2. Pingback: Bookblogger Vocab: Hashtags für Instagram-Buchblogger | Zeilentanz·

  3. Pingback: Summer Bucket List – Writer’s Edition | Zeilentanz·

  4. Hallo Marie,

    eine schöne Übersicht. Ich kenne alle, aber nutze doch nur eine Auswahl davon. Hab das auf meiner Liste darüber mal zu bloggen. Wenn man wirklich auf allen Plattformen unterwegs ist, dann darf man nicht mehr als halbtags arbeiten, weil der Rest dafür draufgehen würde 😉

    Liebe Grüße
    Tobi

    • Hallo Tobi,

      das stimmt, ich nutze auch eine Auswahl, mit der ich mich einfach besonders wohl fühle – und die ich für am sinnvollsten halte 😉

      Liebe Grüße,
      Marie

  5. Ja, bei vielen bin ich auch dabei. xD Besonders gerne mag ich Goodreads, da es einfach… hmm, so groß ist, wahrscheinlich und auch ziemlich benutzerfreundlich. Die deutschen Goodreads-Nutzer sind eine ganz liebe Gruppe, mit der man sich super über Bücher austauschen kann, finde ich. =)
    Und Lovelybooks, das sind die beiden Seiten, bei denen ich am meisten unterwegs bin. Ich würde Lovelybooks direkt jedem Neuling empfehlen, da ich selber durch diese Plattform erst wirklich zum Bloggen gekommen bin und auch jede Menge andere Leser und Blogger getroffen habe (deinen Blog habe ich auch dort entdeckt, glaube ich 😉 ).
    Ich finde den Beitrag wirklich klasse. Einem neuen Buchblogger wird diese Liste bestimmt sehr helfen. Spontan würde mir noch bookdate einfallen. Da geht es aber eher darum, mit anderen Lesern in Kontakt zu kommen, die einen ähnlichen Geschmack haben. Da sind auch viele Blogger unterwegs und auch einige Autoren habe ich dort schon gesehen, aber ich bin mir nicht wirklich sicher, ob das in deine Liste dazupasst.
    Und ich schreibe schon wieder einen Roman. Sorry. xD

    LG,
    Julia

    • Hallo Julia 🙂

      Ich hab auch das Gefühl, dass ich mich unbedingt mal bei Goodreads anmelden muss – irgendwie ist es dazu bei mir noch nicht gekommen…

      Lovelybooks ist, wie ich finde, aber auch super benutzerfreundlich – und es stimmt: gerade für Neuling bekommt man da einen super Einblick und findet erste Kontakte! 🙂 Gerade die Leserunden finde ich toll 😉

      Bookdate kenne ich noch gar nicht – da schau ich doch direkt mal nach 😉

      Liebe Grüße,
      Marie

      P.S.: Also ich freue mich über jeden Roman von dir 😉

      • Wuhu! =D Dann werde ich mich da nicht bremsen. 😉
        Ja, melde dich bei Goodreads an! Ich finde es wirklich toll da und außerdem kann man seine Bücher dort auch viel besser ordnen als bei Lovelybooks. Einziger „Mangel“ ist eigentlich nur, dass vieles dort auf Englisch ist, aber man kann es verstehen, wenn man die Sprache auch nur ein bisschen kann. Das ist aber auch kein großes Problem. 😉
        Ich mag Leserunden auch richtig gerne, das macht wirklich viel Spaß. Die gibt es bei Goodreads übrigens auch… Du siehst, ich werde dich noch dazu überreden. xD
        Soweit ich es mitbekommen habe, ist bookdate noch ziemlich neu. Aber da herrscht so eine kuschelige, gemütliche Atmosphäre, da bin ich hin und wieder auch echt gerne. =)

        LG,
        Julia

      • Ach, ich bin eigentlich ein ziemlicher Englisch-Fan, deshalb glaube ich, dass es mir dort gefallen würde 😀 Und überredet fühle ich mich jetzt schon 😀

        Liebe Grüße,
        Marie

  6. Hi Marie,

    die meisten Plattformen sind mir ein Begriff. Bin selbst (oftmals nur sporadisch, da mir die Zeit fehlt) bei lovelybooks. Büchereule, paperblog, Blogg dein Buch, FB, Twitter und Google+ (hoffe, ich hab nichts vergessen) vertreten.

    LG
    Sabine

    • Huhu 🙂

      Büchereule und Paperblog sind mir noch gar nicht bekannt – da muss ich direkt mal nachsehen 🙂

      Lovelybooks hat mich total süchtig gemacht: Allein die Leserunden finde ich toll!

      Liebe Grüße,
      Marie

Kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s