Giveaway & Blogtour: Vor meiner Ewigkeit

wpid-wp-1422027410150.jpegKennt ihr diesen Roman schon? Wenn nicht, dann ist es Zeit, ihn kennen zu lernen! Es geht hier um den Roman „Vor meiner Ewigkeit“ geschrieben von Alessandra Reß, der im letzten Jahr den ein oder anderen Preis einheimsen konnte! In dieser Woche geht der Roman gemeinsam mit einigen Bloggern und Autorin Alessandra Reß auf Blogtour – und macht heute bei mir Halt! Für euch habe ich deshalb etwas ganz Besonderes vorbereitet: ein Interview mit dem Protagonisten Simon!

Hallo, Simon! Kannst du dich einmal kurz vorstellen: Wer bist du? Wie alt bist du? Wo wohnst du?

Hallo. Hm, wer bin ich? Eine schwer zu beantwortende Frage, umso mehr, wenn man wie ich die Erinnerungen an den Großteil seines Lebens verloren hat. Nach dem, was ich bisher herausfinden konnte, heiße ich Simon Wagner und lebe in Dew Linae, einer nicht besonders attraktiven, aber dafür sehr farbintensiven Großstadt mit vielen Fabriken, Hochhäusern und einem völlig verdreckten Fluss. Gehe ich nach meinem Äußeren, müsste ich so Mitte/Ende 20 sein, vielleicht auch etwas älter, wenn ich mich gut gehalten habe.

Du bist der Protagonist des Romans „Vor meiner Ewigkeit“. Kannst du kurz deine Ausgangslage auf den ersten Seiten beschreiben?

Ich wache in einer mir fremden Umgebung auf, ohne eine Ahnung davon, wer ich bin oder was ich an diesem Ort soll. Anfangs interessiert mich das eigentlich auch nicht besonders. Wenn man nichts von sich weiß, weiß man auch nicht, was man verloren hat. Deshalb lasse ich mich zunächst einfach von meinen Sinnen treiben …

Für alle Leser, die den Roman noch nicht kennen: Kannst du uns fünf Adjektive nennen, die ihn am besten beschreiben?

Nachdenklich. Grell. Grau. Synästhetisch. Protagonistenfokussiert.

Stell dir vor, der Roman wird verfilmt und du könntest dich selbst darin spielen. Auf welche Szene würdest du dich bei den Dreharbeiten am meisten freuen?

Ehrlich gesagt würde ich gar keine Szene spielen wollen. Es reicht mir gerade, sie einmal erlebt zu haben, ich möchte keine davon noch einmal erleben, wenn ich nichts an ihrem Ausgang ändern kann. Aber ich glaube, die Kapitel, in denen ich auf Nathanael und Alestyr treffe, wären … schmerzhaft zwar, aber doch auch interessant für mich noch einmal zu durchleben. Vielleicht würde ich dann besser verstehen, was eigentlich mit mir passiert ist …

Nun aber zu dir: Kannst du uns fünf Adjektive nennen, die diesmal dich am besten beschreiben?

Verwirrt. Ahnungslos. Euphorisch. Am Boden zerstört. Naiv.

Angenommen du hast einen ganzen Tag Zeit, um das zu machen, auf das du gerade Lust hast. Was wäre das?

Es mangelt mir nicht an Zeit, nur an Möglichkeiten. Ich käme gerne mal hier raus. Würde gerne mit eigenen Augen sehen, was ich schon weiß über die Welt draußen, außerhalb Dew Linaes. Andererseits … was würde das ändern? Ich weiß, was mich erwarten würde. Es mit allen Sinnen zu erleben, wäre wahrscheinlich nur umso schmerzhafter.

Nun kann man ja nicht nur Freizeit machen. Was machst du also an einem ganz normalen Tag?

Herumsitzen. Wenn es geht, schlafen. Träumen. Vampire jagen.

Gibt es etwas, sei es ein Essen, ein Buch oder etwas ähnliches, auf das du auf keinen Fall verzichten könntest?

Die Stadt, Dew Linae. Ich hasse sie, weil sie mein Gefängnis ist. Aber ich liebe sie auch, weil sie alles ist, was ich habe, alles, woran ich mich festklammern kann. Selbst wenn ich sie verlassen könnte … letztlich käme ich wohl immer wieder zurück. Hier habe ich wenigstens eine Vergangenheit.

Und wie sieht es aus mit einem Menschen, den du um keinen Preis verlieren möchtest?

[lacht bitter auf] Es gab Menschen, die ich um keinen Preis verlieren wollte. Nora. Mikael. Aber sie waren bloß Menschen. Sterbliche, arme, beneidenswerte Menschen. Und indem ich an ihnen festzuhalten versucht habe, habe ich letztlich nur alles schlimmer gemacht.

Wenn du dir das Abenteuer in deinem Roman noch einmal anschaust, wie hast du dich verändert vom Anfangs bis zum Ende des Romans?

Früher war ich … menschlicher. Ich war sehr reflexiv, habe mir viele Gedanken gemacht über das, was ich tue. Später ist mir dieser Teil meines Selbst verloren gegangen. Ich glaube – nein, ich hoffe, dass ich ihn inzwischen wiedererlangt habe, aber vielleicht mache ich mir da auch etwas vor.

Eine letzte Frage noch, Simon: Was möchtest du den Lesern sagen, bevor sie deinen Roman in die Hände nehmen?

Der Roman ist meine Schilderung jener Ereignisse, die mich an den Punkt geführt haben, an dem ich heute bin. Ich habe mich an sie erinnert in der Hoffnung, einen neuen Sinn zu finden. Und ich hoffe, dass er auch die Leser dazu bringen kann, ein wenig über das nachzudenken, was war, ist oder sein könnte.

Könnte ich dich neugierig machen? Hier geht es zu dem Roman im Verlagsshop!

Und was gibt es nun zu gewinnen? Sowohl „Vor meiner Ewigkeit“ in der Printausgabe als auch gleich zweimal als eBook! Deinen Namen kannst du mit einer E-Mail an Alessandra Reß in den Lostopf werfen. Bitte vermerke dort auch, ob du nur Print oder auch ebook liegst. Außerdem musst du eine Frage beantworten, die du weiter unten findest. Alternativ kannst du auch am letzten Tag der Blogtour in den Kommentaren des Beitrags teilnehmen. Hier kommt meine Frage:

Welche Stadt liebt Simon ganz besonders?

Außerdem natürlich keinen anderen Blogtourstop verpassen:

09.02. // 10.02. // 11.02. // 12.02. // 13.02. //14.02.

Wir haben jede Menge coole Posts vorbereitet und ich wünsche euch noch ganz viel Spaß und außerdem viel Glück bei der Verlosung!

 

Advertisements

3 Antworten zu “Giveaway & Blogtour: Vor meiner Ewigkeit

  1. Pingback: My very first Häkelente | Zeilentanz·

  2. Pingback: [Blogtour] Nathanael und Amy / Verlosung | FragmentAnsichten·

Kommentiere

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s